Das KinderYogaRitual

Kinder üben gerne Yoga, weil es ihrem natürlichen Bewegungsdrang neue Möglichkeiten der körperlichen Selbstwahrnehmung gibt.

 

"Das KinderYogaRitual"

 

Ich baue eine KinderYogastunde so auf, dass die Kinder sich zunächst austoben dürfen. Hierzu gibt es jede Menge Bewegungsspiele und Auflockerungen. Dazu Musik...!

 

Dann erst ein Moment der Stille, des Ankommens und Raumfindens.

 

Der Berg, der Löwe, das Kamel und der Hund natürlich, der dann auch mal das Bein heben darf.

Ein den Bedürfnissen der Gruppe entsprechenden Aufbau, wobei das Vorbild der Natur den Kindern Phantasie anregende Formen bietet. Kinder verinnerlichen die einzelnen Qualitäten durch Nachahmung:

"Mutig, wie der Löwe!, standhaft, wie der Berg und geschmeidig, wie die Katze!"

Spielerische Atemübungen, besonders zum Ausatmen und der Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung können Blockaden lösen und Spannungen abbauen. Die Kinder dürfen loslassen und ruhig mal laut prusten!

Zum Schluss gibt es eine kleine Meditation oder eine Phantasiereise, vielleicht ein Märchen!

 

"Ich hole die Kinder da ab, wo sie gerade stehen!"

 

Maßgeblich für den Stundeninhalt und den Prozess sind die aktuellen Bedürfnisse der einzelnen Kinder und der Gruppe.

Der Weg des Yoga ist breit, Umwege sind neue Erfahrungen...

Im Vordergrund steht die Freude!

Im prozessorientierten Arbeiten sind spontane Reaktionen und Beiträge der Kinder Herzlich Willkommen- Yoga heißt auch "verbinden".

 

Mein solides Wissen über den Körper, die Bewegung und Yoga, sowie meine tiefen Erfahrungen aus meiner eigenen, jahrelangen Yogapraxis, sind die Basis für einen situationsgerechten, flexiblen Unterricht mit Kindern.